Nymphe

Die Nymphe ist ein inmitten von Blumen geborener Naturgeist. Der Duft dieser Blumen begleitet die Nymphe ihr Leben lang, und die Art der Blume bestimmt Aspekt, Persönlichkeit und Kräfte der Nymphe. Sie manifestiert sich als kindliche, fußgroße, humanoide Gestalt. Elfen sind gerne in Gesellschaft von Nymphen, und insbesondere Druiden werden oft von mehreren dieser koboldhaften Kreaturen begleitet.

Kaspars Kommentar

"Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen den unter Wildblumen und den unter Gartenblumen geborenen Nymphen. Erstere sind rau, bleiben für sich und sterben früh, wenn sie in Gefangenschaft geraten oder domestiziert werden."


Fee

Feen haben eigenartig gefärbte Haut, Haare und Augen, sowie Flügel, die wie die eines Schmetterlings aussehen, in Wahrheit aber Blätter oder Blüten der mit ihnen assoziierten Blume sind. Die Flügel lassen sie sehr schnell und gewandt fliegen. In der Schlacht können sie außerdem Feenstaub verstreuen, der beim Gegner Juck-, Nies- und Hustenreiz bewirkt und ihn an der Gegenwehr hindert.

Kaspars Kommentar

"Feen sind eng mit dem Wechsel der Jahreszeiten verbunden. Im Winter sind sie sehr selten, im Frühling und Sommer hingegen relativ zahlreich."


Keine Gegenwehr

Der Feenstaub hindert die Kreatur an der Gegenwehr.