Vampir

Wenn ein Lich mächtig genug geworden ist, hat er sich das Recht erworben, zu sterben und als Akharu, oder „Vampir“ wiedergeboren zu werden. Vampire müssen weder essen noch trinken, schlafen oder atmen. Allerdings sind sie gezwungen, regelmäßig menschliches Blut zu trinken, um das anstelle von Blut in ihren Adern fließende Gift zu verdünnen, das ansonsten ihren Körper von innen zersetzen würde.

Kaspars Kommentar

„Es gibt noch eine andere Möglichkeit, ein Vampir zu werden. Nur die ranghöchsten und mächtigsten Nekromanten meistern dieses 'Ritual der Nacht', das eine Seele gewaltsam in ihre kürzlich verstorbene körperliche Hülle zurückschleudern kann. Die Seele muss jedoch zur Rückkehr bereit sein, sonst besteht die Möglichkeit, dass der neue Akharu ein blutrünstiges Ungeheuer wird ...“


Untot

Untote Kreaturen sind immun gegen Gift, Furcht und Effekte, die auf Bewusstsein oder Moral wirken. Negative Lichtzauber haben stärkere Wirkung auf die Kreatur, während positive keine Wirkung haben mit Ausnahme von Heilzaubern, die Schaden verursachen anstatt zu heilen.

Lebensentzug

Vampire trinken das Blut ihrer Opfer, um sich zu heilen. Überflüssig zu erwähnen, dass besagte Opfer lebendig sein müssen.

Vampirritter

Mit Jahrhunderten Kampferfahrung ausgestattet, sind Vampirritter die größten Krieger Hereshs. Sie beherrschen Zeit und Raum, so dass sie sich auf dem Schlachtfeld wie Schemen im Nebel bewegen. Kein Feind kann darauf hoffen, sie auszumanövrieren.

Kaspars Kommentar

„Die fanatischsten von Elraths Paladinen lehnen es ab, diese Untoten 'Ritter' zu nennen. Sie haben Ritter Jaywoods noch nicht kennen gelernt, der von den Stiefeln bis zur Schwertspitze durch und durch galant und ritterlich, aber auch gänzlich und wahrhaftig tot ist. Als ich zuletzt von ihm gehört habe, hatte er sich sogar auf eine heroische Suche begeben und in weit entfernte Länder aufgemacht!“


Untot

Untote Kreaturen sind immun gegen Gift, Furcht und Effekte, die auf Bewusstsein oder Moral wirken. Negative Lichtzauber haben stärkere Wirkung auf die Kreatur, während positive keine Wirkung haben mit Ausnahme von Heilzaubern, die Schaden verursachen anstatt zu heilen.

Lebensentzug

Vampire trinken das Blut ihrer Opfer, um sich zu heilen. Überflüssig zu erwähnen, dass besagte Opfer lebendig sein müssen.

Wachsamkeit

Vampirritter sind so schnell, dass sie niemals überrumpelt werden können.