Knochendrache

Der Knochendrache ist die einfachste materielle Form eines toten Drachen, ein von einem primitiven Bewusstsein animiertes Fossil. Da ihm die Seele fehlt, verhält sich der Knochendrache wie eine unintelligente Bestie, die vom Überlebensinstinkt getrieben durch Ashan irrt. Solange er nicht durch Todesmagie gebunden ist und beherrscht wird, wandert er ziellos umher.

Kaspars Kommentar

„Ich habe erlebt, wie unvollständige Knochendrachen andere Kadaver verzehren, um in ihnen das Rohmaterial für die Ersetzung ihrer verlorenen Teile zu finden. Meistens befriedigt die erwachende Bestie ihre Bedürfnisse an den Leichen des Schlachtfelds, auf dem sie der Tod ereilt hat ...“


Untot

Untote Kreaturen sind immun gegen Gift, Furcht und Effekte, die auf Bewusstsein oder Moral wirken. Negative Lichtzauber haben stärkere Wirkung auf die Kreatur, während positive keine Wirkung haben mit Ausnahme von Heilzaubern, die Schaden verursachen anstatt zu heilen.

Seelenschindender Atem

Der Atem des Knochendrachen stiehlt buchstäblich allen die Lebenskraft, die das Pech haben, sich in seiner Reichweite aufzuhalten. Es heißt, je näher man ihm ist, desto schlimmer ist es.

Phantomdrache

Wenn ein Drache den Tod nahen spürt, begibt er sich zum Mond und zu Ashas Ruheplatz, um dort für alle Ewigkeit zu schlafen. Doch kann es vorkommen, dass sich seine Seele nicht von der materiellen Ebene lösen kann. Wenn so ein Phantomdrache auf Ashan entdeckt wird, vollziehen die Nekromanten starke Rituale, um die Kreatur zu finden, gefangen zu nehmen und sie an sich und ihre Sache zu binden.

Kaspars Kommentar

„Der große Archont Belketh, der Engel des Todes, hat als Erster entdeckt, wie man einen Phantomdrachen mit einem Zirkel der Unterwerfung binden kann.“


Untot

Untote Kreaturen sind immun gegen Gift, Furcht und Effekte, die auf Bewusstsein oder Moral wirken. Negative Lichtzauber haben stärkere Wirkung auf die Kreatur, während positive keine Wirkung haben mit Ausnahme von Heilzaubern, die Schaden verursachen anstatt zu heilen.

Seelenschindender Atem

Der Atem des Knochendrachen stiehlt buchstäblich allen die Lebenskraft, die das Pech haben, sich in seiner Reichweite aufzuhalten. Es heißt, je näher man ihm ist, desto schlimmer ist es.

Seelenräuber

Die Berührung des Phantomdrachen ist nicht weniger gefährlich als sein Atem. Die auf diese Weise gestohlene Lebenskraft wird in reines Mana verwandelt, über das sein Meister verfügen kann.