Landsknecht

Landsknechte, die „Diener des Landes“ im alten Wolf-Dialekt, tauchten zuerst im Wolf-Herzogtum auf. Geschützt durch schwere Rüstung und mit einem doppelschneidigen Schwert bewaffnet, sind Landsknechte ohne Zweifel die größten Krieger des Wolf-Herzogtums – und möglicherweise sogar des gesamten Heiligen Imperiums.

Kaspars Kommentar

„Wir alle haben Drachenblut in unseren Adern. Ich glaube, einige werden mit etwas mehr davon geboren. Solche Männer und Frauen sind Naturgewalten und für außerordentliche Dinge bestimmt. Manche werden große Zauberer ... andere die formidabelsten Krieger.“


Rundumschlag

Die unheimliche Kraft der Landsknechte ermöglicht ihnen, sich mit kräftigen Schwüngen ihres riesigen Schwerts durch die feindlichen Linien zu arbeiten und dabei mehrere Feinde gleichzeitig anzugreifen. Sie können sich buchstäblich durch feindliche Linien hauen.

Schwertmeister

Nur die größten, zähesten und widerstandsfähigsten Landsknechte können Schwertmeister werden. In den unwirtlichsten Wäldern und eisigen Bergen des Wolfs-Herzogtums ausgebildet, sind die furchtlosen Schwertmeister die lebendigen Schwerter Elraths und die Verkörperung der Macht und des Zorns des Lichtdrachen.

Kaspars Kommentar

„Ich habe gesehen, wie ein Schwertmeister einen Zyklopen in Blutrage mit einem einzigen Schwerthieb enthauptet hat. Wären diese phänomenalen Krieger nicht so selten, hätten es die Zauberer gar nicht nötig gehabt, die Orks zu erschaffen.“


Rundumschlag

Die unheimliche Kraft der Landsknechte ermöglicht ihnen, sich mit kräftigen Schwüngen ihres riesigen Schwerts durch die feindlichen Linien zu arbeiten und dabei mehrere Feinde gleichzeitig anzugreifen. Sie können sich buchstäblich durch feindliche Linien hauen.

Unbeugsam

Die Schwertmeister haben einen Grad der Hingabe an die Schlacht erreicht, der beispiellos ist. Sie fürchten nichts und niemanden und verlieren auch dann nicht die Hoffnung, wenn sie hundert zu eins in Unterzahl sind.