Bergfestung

Die Zwerge sind von einer Reihe versprengter Klans zu einer mächtigen Nation zusammengewachsen, die in der Lage ist, sich aller äußeren Feinde zu erwehren. Als Kinder des Drachengottes des Feuers verehren sie ihn an den tiefsten Orten der Welt, wo nur Magma für Licht sorgt, und als Gegenleistung wurden ihnen die Geheimnisse der Schmiede und des Herdes gelehrt.

Die Zwerge haben umfangreiche Sagen, Epen und Chroniken, in denen ihre Taten, Kriege und Abenteuer geschildert werden, doch teilen sie diese nicht mit der Außenwelt. Die Dinge, die sie gesehen, und die Kriege, die sie ausgetragen haben, bleiben für die Bewohner der Oberfläche ein Mysterium.

Man weiß von ihnen, dass sie in der grauen Vorzeit zum Reich der Shantiri gehörten und großen Anteil an der Herstellung und Verzauberung ihrer legendären Waffen und Konstrukte hatten. In den Kriegen des Feuers schlossen sich die zwergischen Kriegstrupps den anderen Nationen Ashans an, um den Dämonen zu widerstehen. Doch als die Kämpfe vorbei waren, kehrten sie in ihre Heimat unter den Bergen zurück und hatten Jahrhunderte lang kaum etwas mit den anderen Rassen zu tun.

Zwischen den verschiedenen zwergischen Städten wurden Tunnel gegraben, so dass sie alle tief unter der Erde miteinander verbunden waren, und so blieb es Jahr um Jahr und Dekade um Dekade. All das änderte sich ein paar Jahre vor der Zweiten Blutmondfinsternis, als sich die ersten Dunkelelfen an den Grenzen des Zwergenreichs niederließen. Die ständig eskalierende Lage mündete schließlich im Krieg unter dem Berg, in dem die Zwerge unter der Führung von Hathor "Tiefenläufer" Orlandsson die Dunkelelfen vernichtend besiegten und vertrieben.

Zwar haben sich die verschiedenen Klans letzten Endes über das gesamte zwergische Königreich ausgebreitet und sich in allen größeren Städten angesiedelt, doch letzten Endes besinnen sich die Zwerge immer auf ihren jeweiligen Klan zurück. Jede Zwergenstadt hat ihren eigenen König mit seinem eigenen Beraterstab, der sich aus den reichsten und tüchtigsten Familien rekrutiert. Der König unter den Bergen ist der Auserwählte der Könige unter den Zwergen, der die Politik festlegt und die anderen in den Krieg führt.

Merkmale

Söhne des Feuers

Zwerge stützen sich vor allem auf die "rücksichtslose" Feuermagie, die Schwache vernichtet und Starken Kraft und Mut verleiht. Neben Zaubern der Vernichtung kann diese Magie Kriegern Kraft geben, Objekte schmieden und bei Belagerungen helfen.

Herrscher über die Runen

Runen sind in der zwergischen Gesellschaft allgegenwärtig, und viele Zwerge sind mit ihnen tätowiert. Jede Rune entspricht einem Zauber, einer offenen Tür zwischen physikalischer und spiritueller Welt. Runen ermöglichen die Übertragung physikalischer Eigenschaften auf den Runenträger.

Allzeit bereit

Zwergische Kriegstrupps gehören zu den gefürchtetsten Kampfeinheiten Ashans. Mit ihrer beispiellosen Wildheit und eisernen Disziplin sind sie im Nu versammelt. Zwerge sind ständig bewaffnet - und sei es auch nur mit einem Dolch im Stiefel -, und ein Zwerg wäre lieber nackt als unbewaffnet.

Meister des Krieges

Zwergische Krieger sind zwar wild, aber auch unglaublich diszipliniert. Es ist bekannt, dass sie auch schon Stunden unter Beschuss ausgeharrt und nur auf den richtigen Moment zum Angriff gewartet haben.