Schleicherin

Die Schleicherin ist die typische Dunkelelfe, deren Worte seidenweich und mit einem Gifthauch unterlegt sind. Sie sind nicht für lange Reden, sondern prompte Taten bekannt. Zu Beginn des Krieges unter den Bergen waren sie mit Chakrams bewaffnet, doch nun bevorzugen sie die Armbrust, nachdem sie Gelegenheit hatten, deren tödliche Wirksamkeit in den Händen der Zwerge am eigenen Leib zu spüren.

Kaspars Kommentar

"Dunkelelfen kämpfen nicht anständig. Schleicherinnen sind ein gutes Beispiel für diese Tatsache."


Spürerin

Die Dunkelelfen haben Meuchler immer geachtet, aber ihre besondere Wertschätzung gilt jenen Meistern der Verstohlenheit, die in der Lage sind, ihre Opfer völlig zu überrumpeln. Die besten Vertreter dieser Kunst sind die Spürerinnen, die den Fallen, Schwertern und Zaubern ihrer Feinde ausweichen und sich ungesehen an Wachposten vorbeischleichen, um ihrer Zielperson den Todesstoß zu versetzen.

Kaspars Kommentar

"Spürerinnen tragen besondere Armbrüste, die aus den Wurzeln eines Baumriesen gefertigt sind. Mechanismus und Abzug sind aus Schattenstahl geschmiedet. Sie schießen weiter und genauer als gewöhnliche Bögen und Armbrüste und verursachen auch schlimmere Wunden."


Panzerbrechend

Die Armbrustbolzen der Spürerinnen sind so durchschlagskräftig, dass die Abwehrkraft des Ziels nicht zum Tragen kommt.