Rakshasa

Rakshasas sind halb Mensch, halb Katze und somit Tiermenschen. Ihre katzenhafte Schnelligkeit und ihre Reflexe im Verein mit einer überlegenen Ausbildung und dem Geschenk verzauberter Waffen seitens ihrer Meister machen sie wohl zu den gefährlichsten Nahkämpfern auf der Oberfläche Ashans.

Kaspars Kommentar

„Nach dem Aufstand der Orks und Tiermenschen zogen es viele Rakshasas überraschenderweise vor, bei ihren Meistern zu bleiben. Ihre unerschütterliche Loyalität beruhte auf einem Mehr an Privilegien – und der Tatsache, dass sie weitgehend gefürchtet und geachtet waren.“


Keine Gegenwehr

Rakshasas sind so schnell und treffsicher, dass es gegen ihre Angriffe ganz einfach keine Gegenwehr gibt.

Rakshasa Radscha

Die formidablen Rakshasa Radschas sind magisch verstärkt. Die meisten haben ein zusätzliches Paar Arme, die mit schützenden Tätowierungen bedeckt sind, und die stärksten unter ihnen werden mit der Essenz alter Luftgeister durchwirkt, was sie noch schneller und agiler macht.

Kaspars Kommentar

„Es muss gesagt werden, dass viele Rakshasas ein wenig zu eingebildet sind. Damals, als ich noch in einem Hospiz in Karthal gearbeitet habe, hatten einige egoistische Rakshasas sogar einen Kult zu Ihrer eigenen Verherrlichung gegründet. Typisch Katzen.“


Keine Gegenwehr

Rakshasas sind so schnell und treffsicher, dass es gegen ihre Angriffe ganz einfach keine Gegenwehr gibt.

Rundumschlag

Rakshasa Radschas können dank ihres zweiten Armpaares gleichzeitig mehrere Feinde angreifen!