Ein erster Blick auf den Level-Editor! 07/24/2015 | 760 kommentare

Hallo zusammen!

Mein Name ist Julien Pirou, ihr kennt mich wahrscheinlich eher unter dem Namen Marzhin in verschiedenen Foren und hier im Schattenrat. Heute möchte ich mit euch einen ersten Blick auf den Level-Editor von Heroes VII werfen.

Ein Hinweis vorweg: Das Team von Limbic arbeitet aktuell daran und wird den Editor noch verbessern und mit weiterem Support nach dem Launch des Spiels versehen. Einige Dinge die ich euch zeigen werde sind wahrscheinlich schon anders, wenn das Spiel in den Handel kommt.

Lasst mich erst einige oft gestellte Fragen beantworten:
  • Ja, ihr werdet viele Sachen modden können. Über Modding werden wir in späteren Artikeln noch sprechen.
  • Ja, ein Kampagnen-Editor ist auch enthalten.
  • Ja, es gibt auch einen zufälligen Karten-Generator
Der RMG (Random Map Generator) wird noch seinen eigenen Artikel bekommen, denn wir beschäftigen uns heute mit dem normalen Level-Editor.

Als erstes ist es wichtig zu wissen, dass der Heroes VII Map Editor zwei Modi hat. Der Default Modus hat ein vereinfachtes Interface und fokussiert sich auf die Tools, die gebraucht werden um eine Heroes Karte zu erstellen. Der Advanced Modus dagegen ist im Grunde der Unreal Editor. Man kann zu jeder Zeit frei zwischen den beiden Modi wechseln. Wenn ihr euer Spiel modden wollt oder spezielle Inhalte für eure Karte erstellen wollt, dann müsst ihr den Advanced Modus benutzen. Keine Angst, viele Sachen lassen sich auch erledigen, wenn ihr nicht coden könnt. Ich kann es nicht!

Das hier ist ein typischer Screenshot aus dem normalen Level-Editor:


Diese Karte braucht etwas Liebe!


Habt ihr schon mal Heroes-Karten erstellt, kommen euch einige Tools und Menüs sicher vertraut vor. Ihr habt Möglichkeiten wie Terrain painting, Funktionen die sich auf Helden, Kreaturen, Artefakte, Ressourcen, Städte, Gebäude und dekorative Objekte beziehen. Weil es ein 3D-Spiel ist, könnt ihr auch die Form der Landschaft bestimmen.


Ein Beispiel geformter Landschaft im Editor.


Es gibt auch das Foliage painting Tool. Hier könnt ihr Büsche kreieren, verschiedene Bäume kombinieren und die Dichte und Fläche bestimmen. Das ist natürlich besonders hilfreich, wenn ihr eure Karte mit vielen Wäldern bedecken wollt.


Bäume erstellen…


Lasst uns über etwas mehr Konkretes anhand des Beispiels einer wirklichen Karte sprechen. Um den Level-Editor zu testen habe ich eine Scenario-Karte mit vielen Gameplay-Mechaniken erstellt und nenne sie Blood on the Bay. Sie wird dem Spieler erlauben eine Episode aus den Tales of the Ten Years War zu spielen. Auf dieser Karte spielt ihr Clive Morgan, den Baron von Bayworth, welcher sein Land gegen einen anderen Lord, Garland of Greystone, verteidigen muss.


Ein schneller Blick auf die Einstellungen der Karte.


Mein Ziel auf dieser Karte war es, die folgenden Inhalte zu haben:
  • Erzählung
  • Ungewöhnliche Sieg/Niederlage-Bedingungen zu haben
  • Besondere Helden (mit besonderen Bilern)
  • Besondere Artefakte (mit eigenen icons)
  • Nebenquests
  • Gescriptete Events
  • Besondere Gebäude / Interaktive Objekte
Die Karte an sich ist jetzt nicht so kompliziert, ich möchte aber noch weiter daran arbeiten. Ich werde sie irgendwann hier im Schattenrat zum Download anbieten. Ich hoffe, dass alle Editoren unter euch die Karte im Level-Editor öffnen um zu sehen, wie sie gemacht wurde und um die Kreativität anzufeuern.

Lasst uns nun einige der Optionen ansehen, die der Editor bietet.

Ihr könnt jederzeit in den 2D Modus schalten, um die Zugängigkeit der Karte zu überprüfen. 2D mode, a top-down view of your map.

Wo wir gerade vom Zugang sprechen: Jedes Objekt, jeder Baum oder Gegenstand, den ihr auf der Karte platziert hat ein so genanntes passability setting. Ihr könnt diese Einstellung verwenden, um einen Gegenstand komplett zu blockieren oder auch komplett zugängig zu machen. Das ist sehr nützlich wenn ihr versteckte Durchgänge im Wald kreieren wollt oder steile Berge zugängig machen wollt.


Schwarze Blöcke sind blockiert, graue sind begehbar und weiße sind gezwungen passierbar.


Das Hero Tool erlaubt es euch, eure eigenen Helden zu erstellen. Wählt Portrait, Klasse, Spezialisierung und so weiter selbst aus. Ihr könnt auch ein eigenes Portrait auswählen, was aktuell noch den Advanced Modus benötigt.

Das Artefakt Tool ist das gleiche Tool nur für Artefakte. Hier könnt ihr eure eigenen magischen Gegenstände erschaffen und sie auf der Karte oder in Truhen als Belohnung verstecken. Auf Blood on the Bay wird Clive Tidal Wave bekommen können, ein Hammer seiner Vorfahren. Dieses Artefakt existiert nur auf dieser Karte und hat ein eigenes Bild.


Hero Tool auf der linken, Artefakt Tool auf der rechten Seite.


Bei der Erstellung einer Szenario Karte ist das Script Tool sehr wichtig. Hier kannst du Quests und Events erstellen sowie Spielerfahrung einstellen. Dabei müsst ihr nicht eine Zeile scripten, alles wird durch ein drop-down Menü erledigt.


Ein Script löst die Bringandinen Hinterhalt aus, sobald man das Artefakt aufhebt.


Ich muss euch noch von einem meiner liebsten Features im Level-Editor erzählen, das Visitable Shell Objekt. Das ist im Wesentlichen ein interaktives Objekt welchem du jedes 3D Model des Spiels zuordnen und dann verschiedene Effekte durch ein Script auslösen kannst. Ich erinnere mich zum Beispiel, dass jemand in den vergangenen Kommentaren sich über die Windmühlen gewundert hat?

Visitable Shells sind perfekt um dort Quests zu verstecken oder um daraus einfach einzigartige Orte oder Kampfstätten auf deinen Karten zu erstellen. Habe ich schon erwähnt, dass ihr eure eigenen Kampf Karten im Editor erstellen könnt? Naja, das könnt ihr! 


(Der blaue Kristall auf der rechten Seite ist ein Visible Shell Objekt).


Das war ein erster Eindruck vom Level Editor. Ich freue mich schon sehr darauf zu sehen, was ihr, die Community, mit diesem Editor erstellen wird. Ich bin auch schon sehr gespannt darauf, meine Kreationen mit euch zu teilen.

Falls ihr noch mehr Informationen zum Level Editor in der Zukunft haben möchtet und wissen wollt, wie bestimmte Aspekte von Blood on the Bay erschaffen wurden, zögert nicht und schreibt es in die Kommentare.


Die Anfänge eines Helden….
kommentare (760)
Sortieren nach: Datum | Bewertung